Peter Koch

Nomen est omen.

Er heisst so, er ist es, er liebt es. 

 

Als der Spross von Wirtsleuten, aufgewachsen zwischen Gaststube und Kochtöpfen, kam für den Österreicher Peter nie ein anderer Beruf in Frage als Koch. 

 

Mit kindlicher Begeisterung hat er bereits im Kindergarten eigene Rezepte erprobt, woraufhin dieser leider des öfteren für einige Zeit geschlossen werden musste. 

 

Heute hat er schon lange den elterlichen Betrieb übernommen und bekocht mit erfrischender Bescheidenheit gutbürgerliche Küche auf sehr hohem Niveau. Stets ehrlich, wie es sein Wesen ist, stets frisch und extrem schnell. Sein Geheimnis ist die perfekte Beherrschung des Schnellkochtopfes. 

 

Anders als in vielen anderen Edelstahlhöllen, ist in seiner Küche die Atmosphäre freundschaftlich und heiter. Unbeeindruckt von Glamour der Hauben- und  Sternegastronomie,  freut sich Peter über die beiden Sterne, die ihm die Liebe verliehen hat - die strahlenden Augen seiner Frau.